Suche

Programm Übersicht

Mit dem Programm Wärmeverbünde fördert die Stiftung KliK den Bau, die Erweiterung sowie die Umstellung von Wärmeverbünden auf Abwärme oder erneuerbare Energien. Ab sofort können sich Wärmeverbünde mit Abwärme aus Abwasser und anderen Abwärmequellen, Umgebungswärme oder erneuerbaren Energien beim Programm anmelden. Dank dem Programm werden die Förderbedingungen für Wärmeverbünde bedeutend vereinfacht, dies bei einer gleichbleibenden Förderung von CHF 100 pro reduzierte Tonne CO₂ durch die Stiftung KliK. Wie bis anhin können Sie alternativ bei der Stiftung KliK auch um eine Förderung Ihres Wärmeverbunds nachsuchen als einzeln durch das BAFU zu bewilligendes Kompensationsprojekt.  

Die wesentlichsten Vorteile des Förderprogramms sind:

  • die Beurteilung der Förderberechtigung basiert auf nur wenigen grundlegenden Angaben zum Wärmeverbund;
  • es fallen keinerlei Kosten für die Betreiber an;
  • es wird eine kostenlose Beratung und Vorabklärung durch InfraWatt , Umsetzungspartner der Stiftung KliK, angeboten;

Da keine Transaktionskosten anfallen, ist das Förderprogramm bereits für mittlere und kleinere Wärmeverbünde ab ca. 100 kW prüfenswert. Schon bei einer jährlichen Einsparung von 100‘000 m³ Erdgas können Sie von einer jährlichen Förderung von 20‘000 CHF profitieren!